Ankauf

Ankaufstellen für den Verkauf bzw. die Prüfung von Bruchgold

Dass Dinge nicht immer die sind, die sie scheinen zu sein, erfährt man leider nicht nur im Philosophieseminar. Denn auch bei Erbstücken von Freunden und Verwandten ist die Verblüffung oftmals groß, dass die gewissermaßen als finanzielle Rücklage für den Ernstfall gedachten Schmuckstücke als Bruchgold eigentlich gar nichts wert sind.

Wer ein solch böses Erwachen im Ernstfall vermeiden will, lässt sicherheitshalber frühzeitig eine Expertise vom Profi durchführen. Denn die Technik lässt sich von Optik und Schein nicht täuschen.

Doch wo bietet sich für Besitzer vermeintlich großer Bruchgold-Reserven eigentlich der Wert solcher Erbstücke oder vor langer Zeit erworbener Arten von Schmuck bestimmen?


Experten vor Ort – mit Rat und Tat zum Goldverkauf

Grundsätzlich findet sich in fast jeder größeren Stadt ein Goldschmied, bei dem Verbraucher nicht nur die Schätzungen des Bruchgold-Wertes vornehmen lassen können. Dort können die Laien sich vor allem auch über die wahrscheinlichen Einnahmen aus dem möglichen Verkauf aufklären lassen. Informationen sind dort zusätzlich bezüglich der augenblicklichen Kursentwicklungen beim Goldpreis in Erfahrung zu bringen. So kann die Devise „Abwarten und Tee trinken“ beim Goldverkauf eine finanziell dienliche Vorgehensweise sein.

Doch neben der Beratung besteht beim Goldschmied natürlich die Möglichkeit, den Verkauf von Bruchgold in finanziellen Engpässen ohne langes Zögern in die Tat umzusetzen.



Alternative Pfandhaus oder Goldhändler

Findet sich im regionalen Umfeld kein entsprechender Goldschmied, ist der Gang zum Pfandhaus oder zu einem spezialisierten Goldexperten eine sinnvolle Alternative. Jedoch muss hier in manchen Fällen mit Abstrichen bei den Einnahmen gerechnet werden. Schließlich verdienen diese Anlaufstellen explizit mit dem An- und Verkauf von Gold, so dass mitunter Abzüge beim Wert des Bruchgoldes gemacht werden als Gebühren.

Das Internet als neue Chance für den Bruchgold-Verkauf

Findet sich in der Umgebung des Wohnortes weder die eine noch andere Möglichkeit, das eigene Bruchgold in bares Geld umzuwandeln, ist der Ausflug ins WWW die bequeme und adäquate Variante zur Informationsbeschaffung und für den Verkauf gleichermaßen.

Zunächst können die Internetnutzer in einer Tabelle bei Vorliegen von Gewicht und Reinheit des Bruchgoldes berechnen lassen, welche Summe sie für ihren Schmuck erhalten werden. Sagt die Gesamteinnahme dem Verkäufer oder der Verkäuferin in spe zu, erfolgt die Zustellung des Bruchgoldes auf dem Postweg.

Das aus rechtlichen Gründen unerlässliche Begleitschreiben wird in vorgefertigter Form zum Download angeboten, so dass die Verkäufer außer dem Gang zur Poststelle und dem Ausfüllen des Dokumentes mit Adresse und Bankverbindung nichts weiter tun müssen! Den Rest der Abwicklung übernehmen die Profis. Einfacher kann der Verkauf von Bruchgold wohl nicht sein.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.